03/05
Ein Ausflug an den Pragser Wildsee
03.08.2021

Gudrun entdeckt:

Der Pragser Wildsee

Es gibt ihn wirklich, den türkisblauen Seen mit Bootsverleih und Bergpanorama und er nennt sich: Pragser Wildsee. Darf ich vorstellen?

Aus Instagram, Pinterest und Co. kennt ihr bestimmt die Fotos, auf denen jemand im Ruderboot über einen türkisblauen See fährt, im Hintergrund ein Bergmassiv zu sehen ist und vor der Linse ragt ein Mensch oder ein Hund ins Bild. Vielleicht denken einige von euch, dass dieses Foto gephotoshopped sein muss, aber nein, es gibt ihn wirklich – den türkisblauen Seen mit Bootsverleih und Bergpanorama. Genau den möchte ich, Gudrun, euch heute vorstellen! Von Gossensass braucht ihr mit dem Auto ca. 1,5 Stunden zu dem berühmten See. Kostenpflichtige Parkplätze gibt es vor Ort. Die beste Zeit für einen Besuch ist im Frühling, Sommer und Herbst. Im Winter ist der See zugefroren, d. h. man sieht das markante Blau des Sees nicht, was natürlich sehr schade wäre. Allen Langschläfern empfehle ich, etwas früher aufzustehen, denn am Pragser Wildsee gilt das Motto „der frühe Vogel …“ – je später ihr am See ankommt, desto voller wird es. Für die Rückreise zum Hotel lohnt sich die Fahrt über die Pustertaler Sonnenstraße. Die Panoramastraße ist selbst mit dem Auto so schön, wie sie klingt. Noch mehr Geheimtipps, z. B. über das Pflerschtal, das Hotel oder zu Veranstaltungen in der Region erfahrt ihr nächsten Monat!

Gudrun
Familie Mair // Alte Postgasse 8
39041 Gossensass // Italien
MwSt.-Nr.: IT 00848240214
T +39 0472 632318 // info@hotel-gudrun.com